Konzert

Alex wird, wenn er Zeit findet, am 5. Februar schon wieder seinen Abend im Bahnhof Langendreer verbringen. Diesmal mit The Busters, einer Ska-Band aus Baden-Württemberg, die derzeit mit ihrem 17ten Album auf den deutschen Bühnen unterwegs ist.

MusikerInnen aufgepasst! Wer Blues mag und Bock auf Impro hat, dem steht am Freitag die Bühne im KuCaf offen. Tom Vieth & Band heizen mit unverwechselbaren Gitarrentönen als Opener die Stimmung an. Spaß an der Musik steht auch beim Blues im Vordergrund!
 

„en route“, der Chor des Akafö, lädt zum Werkstattskonzert ein und präsentiert Lieder aus den unterschiedlichsten Genres und Epochen zum Thema „Rache“. Bei einigen Liedern lässt sich der Chor auch gerne gesangstechnisch unterstützen und freut sich stets auf neue Mitglieder.
 

Sie scheuen keine Konfrontation: Die slowenische Rock-/Industrial/alles-andere-Band Laibach fällt seit ihrer Gründung vor 25 Jahren durch ihren konsequent-überzogenen Gebrauch ideologischer und religiöser Symbole auf.

Sólstafir setzen ihrer Heimat Island ein musikalisches Denkmal nach dem anderen. Rau wie das nordische Klima, wehmütig wie der Blick auf die sanft geschwungenen Ebenen der Insel, bisweilen hart wie ihre schroffen Felsküsten, dabei aber traditionsbewusst und doch auf eigenen Wegen wandelnd wie die Bewohner des Eilandes.

Unsere Redakteurin Birthe kann in einem Moment harten Rock aus Japan hören und sich im nächsten die Laune von durchgestylter Popmusik aus Korea versüßen lassen. So wie ihr geht es vielen. Und deshalb ist es nicht ungewöhnlich, diese beiden unterschiedlichen Bereiche asiatischer Popkultur auf Partys zu vermischen.

Sonntagabend erklingt etwas andere Musik in der Christuskirche: Statt gewichtigen Orgelwerken verzückt der 23-jährige Pianist und Komponist Carlos Cipa mit traumartigen Klanglandschaften.

Alex wird sich am Donnerstagabend, den 8. Januar entspannt vertreiben mit einem Bier und humorvollem Gesang. Im Bahnhof Langendreer gibt der Liedermacher Götz Widmann sein neues Album „Krieg und Frieden“ zum besten. Musikalisch verstärkt wird der gebürtige Bonner Musiker von Billy Rückwärts und dem Vorprogramm seines Genrekollegen Falk.

Die Wissollstraße  in Mülheim wird seit 2012 besetzt. Eine Bürgerinitiative setzt sich stark für den Erhalt der Wissollhäuser ein. Die geplanten neuen Häuser sollen dann den Mietpreis um das Doppelte erhöhen. Das Soli-Konzert im AZ-Mülheim will mit den Einnahmen die Wissollstraße unterstützen.

Seiten