Konzert

Mit Gitarre, Trommel und Spielzeugklavier will das Fabian Haupt Duo die Menschen erreichen. Der Rhythmus lädt zum Tanzen ein, bringt die Menschen zum Lachen und geht in die Tiefe. Einmal im Monat findet das Wohnzimmerkonzert mit wechselnden MusikerInnen statt.

Die Band Ma Valise (übersetzt: mein Koffer) geben sich auf der „Travellings II“-Tour in Bochum die Ehre. Die aus Nantes stammenden Musiker haben bereits über 800 Konzerte in ihrer beinahe 20-jährigen Geschichte gespielt. Ihre tanzbare Musik lässt sich als eine Mischung aus Reggae-Dub-AfroBeats-Rock-Musette beschreiben und

Balkan, Ska, Klezmer, Swing, Punk: Die Soundpalette ist riesig – und vor allem tanzbar!

Die Berliner Rapper Grim104 und Testo, aka Zugezogen Maskulin, sind momentan mit ihrem Album „Alle gegen Alle“ auf Tour. Sie knüpfen mit ihrem neuen Album, dessen Beats überwiegend von Silkersoft produziert wurden, fast nahtlos an ihr Debütalbum „Alles brennt“ an und machen trotzdem alles anders.

The Busters – die „erfolgreichste Ska-Band Deutschlands“ – bestimmen das Freitagabend-Programm im Bahnhof Langendreer. Markenzeichen der zehn-köpfigen Band um Sänger Ron Marsman ist ihre „grandios eingesetzte Vielfältigkeit der Blechinstrumente“ in Kombination mit „kraftvollen und einmaligen Stimmen“.

 

Rock on‼ \m/

Zunächst sollte es nur ein gemütlicher Abend mit Hintergrundmusik werden. Doch das Wohnzimmerkonzert hat sich weiterentwickelt.

Nach der erfolgreichen ersten Auflage der „ROCK UNI BOCHUM“ laden nun der AStA und das Akafö-Kulturbüro boskop zur zweiten Runde des Abends der Musik der härteren Gangart. Wie auch letztes Jahr können sich lokale und studentische Bands präsentieren.

In einem kleinen Club zu einer exquisiten Mischung aus Ska, Dub, Punkrock und Indie in die Weihnachtsferien tanzen? Die NürnbergerInnen ESKALATION laden zur Release-Sause ihres Albums „360 Grad“ ein und sorgen dafür, dass die Temperaturen in der kalten Winternacht noch um einige Grad steigen.

Zum letzten Mal lassen die Tingleberries die Dolphin-Fanfaren erklingen und laden ein. Für Praktikant Gianluca ist das Grund genug, ihrem Ruf zur Magic Dolphin Apocalypse zu folgen. Es erwartet Euch ein Abend prall gefüllt mit den Spezialitäten der Jungs: Comedy, Performances und Rap-Konzerte mit vielen GästInnen. Abgerundet wird das Ganze mit einer apokalyptischen Afterparty – mit Dubstep und Drum ’N’ Bass dem Ende entgegen. Auf Facebook könnt Ihr bei den Tingleberries noch Freikarten gewinnen.

 

Seiten