Ruhrgebiet
Unter dem Ruhrgebiet lauern unsichtbare Gefahren
Es wird gefährlich: Wenn Sicherungen alter Schächte nicht mehr ausreichen.

Bergbau. Bochum war wie viele Städte des Ruhrgebiets eine der Gewinnerinnen des Ruhrbergbaus. Doch jetzt drohen die Altlasten der Steinkohleförderung zur Gefahr zu werden.

sudo apt-get install future
Zukunft Ruhrgebiet: Die RAG-Stiftung lädt alle Interessierten zum Hackathon. Bild: RAG

Perspektiven. Wer hat die besten Ideen für die Zukunft des Ruhrgebiets? Die Ruhrkohle-AG-Stiftung (RAG-Stiftung) lädt zum Hackathon ins LVR (Landschaftsverband Rheinland) Museum Oberhausen. Die Teilnehmenden sollen einen Zukunftsplan für die Zeit nach dem Bergbau entwickeln.

Rezension "Ruhrgebiet. Made by me"
Herbstspaziergang durch Bochum: Hier im Weitmarer Holz gibt es    neben Wild auch noch die Sternwarte sowie das Deutsche Forum für Figurentheater und Puppenspielkunst. Foto: kac

Rezension. Der Droste Verlag hat im Rahmen des Bandes „Mach dieses Buch fertig“ sein erstes Buch für die regionale Heimaterkundung des Ruhrgebiets veröffentlicht. Wir haben „Ruhrgebiet. Made by me“ mal ausprobiert.

Der Klartext Verlag will mit Literaturkarte Ruhr zusammenarbeiten
Wir sind das Ruhrgebiet: Kleiner Einblick, was die Karte so alles kann. Screenshot: kac

Forschend Lernen. Der Klartext Verlag möchte mit Literaturkarte Ruhr kommenden Frühling einen Reiseplaner veröffentlichen.

Premiere: Ruhrpott-Doku zeigt wiederentdeckten Leerstand
Solidarisches und ökologisches Landwirtschaften ist möglich: Solche und andere Projekte werden im Film „Das Gegenteil von Grau“ gezeigt. Foto: Das Gegenteil von Grau

Film. Wohnprojekte, Nachbarschaftsgärten oder MieterInnen-Initiativen: „Das Gegenteil von Grau“ von Matthias Coers und „Recht auf Stadt Ruhr“ zeigt die andere Seite des Ruhrgebiets. Am 23. März feierte der Dokumentarfilm Premiere im Dortmunder Roxy-Kino.

„blicke“ – Filmfestival des Ruhrgebiets vom 23. – 27. November

Zum bereits 24. Mal fand im endstation.kino das „blicke“-Filmfestival des Ruhrgebiets statt. Insgesamt 39 Filme wurden an fünf Tagen gezeigt und standen auch im Wettbewerb um verschiedene Preise. Den blicke-Filmpreis räumte am Ende eine Dokumentation über jugendliche Geflüchtete ab.

Linke. Bochumer Rat mit Fehlentscheidung
Rauchende Köpfe in Herne: Auch hier sind MitarbeiterInnen von den drohenden Streichungen betroffen. Foto: Rainer Halama, Creative Commons

Der Energiekonzern STEAG hat angekündigt, bis zu 1.000 von 6.200 Stellen abbauen zu wollen. Die Opposition wirft dem Bochumer Rat vor, politisch falsch entschieden zu haben, als er 2014 dafür stimmte, den Konzern durch die Ruhrgebietskommunen aufzukaufen.

In Göttingen nimmt Gewalt zwischen Studierenden zu
Friedliche Aufmärsche gehören der Vergangenheit an: In Göttingen eskaliert der Konflikt zwischen Burschenschaften und Linksradikalen und endet häufig mit Polizeieinsatz. Foto: flickr / Andrij Bulba

Brennende Häuser und Schmierereien an den Wänden: In Göttingen eskaliert zunehmend der Konflikt zwischen Burschenschaften und linken Radikalen. 

Ruhr-Pop von 1956 bis heute: Sonderausstellung im Ruhr-Museum auf Zollverein
Pop-Art für Pott-Pop: Der farbenfrohe Rundgang auf Zollverein glänzt durch optische und akustische Installationen. Foto: Rachma Ayu Kasselmann

Die Sonderausstellung Rock und Pop im Pott im Ruhrmuseum auf Zollverein in Essen zeigt die historische popkulturelle Entwicklung auf dem Musiksektor im Ruhrgebiet von 1956 bis heute.

 
Neolibelarer Trend zur „sauberen“ Stadt: Immer mehr Städte regulieren das Verhalten ihrer EinwohnerInnen
Die Karte des Ruhrgebiets: Bald alkoholfreie Gefilde? Grafik: mar

Das „Alkoholverbot“ in Herne ist beschlossene Sache. Am Dienstag, den 5. Juni, fiel die Entscheidung im Stadtrat mit 43 Ja- zu sechs Nein-Stimmen und neun Enthaltungen. Ganz verboten ist der Alkoholkonsum in der Stadt damit nicht: Die Regelung gebe dem Ordnungsdienst laut Pressesprecher der Stadt, Christoph Hüsken, „eine rechtliche Handhabe“ gegen Personengruppen, die „öffentliche Einrichtungen für Trinkgelage zweckentfremden“. 

Seiten