Hurricane
20 Jahre Hurricane: Kein Rock-am-Ring-Desaster in Scheeßel
Nach einem beschwerlichen Einstieg ging es am Sonntag mit Bosse und ordentlich Sonne rund! Foto: Malte Schmidt

Die diesjärige Festivalsaison fällt bisher ordentlich ins Wasser. Neben Rock am Ring wurde vergangenes Wochenende auch das Southside abgebrochen. Mit einer Unwetterwarnung von Starkregen und Orkanböen hatte parallel dazu ebenfalls das Hurricane zu kämpfen. Beim Schwesterfestival in Scheeßel konnte der Betreiber FKP Scorpio neben dem Festivalfreitag zumindest den Sonntag noch komplett stattfinden lassen. Obwohl schon einige BesucherInnen des Hurricanes früh unwetterbedingt flohen, konnte das dem Großteil der optimistischen BesucherInnen nicht die Laune vermiesen.

Hurricane-Festival: Beste Stimmung mit Bands und neuen Bekannten
Eins von vielen Highlights: die Robo-Mongolen, bereisten den Eichenring und sorgten für Entzückung. Foto: alx

Das diesjährige Hurricane zog 65.000 FestivalgängerInnen nach Scheeßel. Obwohl das Event dieses Jahr weniger BesucherInnen anlockte (2014: 73.000), konnte es mit seiner Stimmung und Bands punkten. Headliner waren Placebo, Materia und Florence + The Machine. :bsz-Redakteur Alexander Schneider war vor Ort.