EU
Initiativen der Kommission bis 2025

Europa. Unbürokratischer und kostengünstiger soll das Studium durch den neuen Studierendenpass werden. 

EU Studierendenausweis – nette Idee, zu wenig Vision

Kommentar. Die EU plant einen unionsweiten Studiausweis, um Bürokratie zu vermeiden. Aber Europas Jugend ist zu Größerem bestimmt.

30 Jahre ERASMUS oder: Wie ich mein Auslandssemester plane
Lässt heutzutage neben Weisheiten viel Geld regnen: der wahre Erasmus von Rotterdam.

Studium. Wer im Ausland studieren möchte, kann über ERASMUS+ der EU in vielen EU-Staaten studieren – in Bochum seit 30 Jahren.

Internet, SMS und Telefonieren in EU-Ländern zum Heimattarif – Roaming adé
Keine Panikattacke! Der grüne Haken bei Roaming hat seinen Schrecken verloren. Foto: ken

Datennnutzung. Per Verordnung der EU wurde das Roaming im EU-Ausland unterbunden. Der Heimattarif kann nun genutzt werden.

Enterprise+ stellt sich gegen Jugendarbeitslosigkeit

Förderung. Das RUB-Projekt „Enterprise+“ fördert in EU-Ländern mit hoher Jugendarbeitslosigkeit junge Talente im Wirtschaftsbereich und bietet Perspektiven an. 

Studie: Sexuelle Gewalt für zu viele Deutsche denkbar
Blöd, wenn man es dazu sagen muss: Aufreizende Verkleidungen heißen nicht, dass man sexuellen Handlungen zustimmt – also die Dame bitte nicht angrapschen! Foto: Miguel Discart/Wikimedia Commons CC-BY-SA-2.0

In einer EU-Studie zu geschlechtsspezifischer Gewalt findet sich eine verstörende Statistik: JedeR vierte Befragte meint, dass „Geschlechtsverkehr ohne Einwilligung“ unter bestimmten Umständen gerechtfertigt sein kann. Und vermutlich sogar vom Opfer provoziert – so fast ein Fünftel der Deutschen. Immerhin befindet sich Deutschland im europäischen Vergleich im soliden Mittelfeld. Beruhigend – nicht wahr?

Brexit – eine Wahl, die in die Geschichte eingeht
Und UK so zur EU: Macht’s gut, ihr Trottel!  Quellen: freepik, sat; Montage: sat

Am 23. Juni hat das Vereinigte Königreich entschieden – 51,9 Prozent stimmten für einen EU-Austritt. Welche Folgen hat dieser Austritt und welche Auswirkungen haben diese auf die Akteure?

:bsz International commentary: Young people voted to remain in the EU, but 64 percent stayed home
In or out? Even after the referendum, many questions are left unanswered. Quelle: pixabay

The United Kingdom has voted to leave the European Union (EU) by 52 to 48 percent. Students and the younger population are shocked by the results as most of them voted to remain in the EU. However, a fairly large number of them stayed home or enjoyed the Glastonbury music festival instead.

Nach Gesetzesänderungen: EU will Rechtsstaatlichkeit Polens prüfen
Kehren europäischen Werten nicht den Rücken: Zwischen zehn- und zwanzigtausend Menschen gingen am Samstag in Warschau (und anderen Städten) mit Polen- und EU-Flaggen auf die Straße, um für „Freie Medien“ zu demonstrieren. Foto::Komitet Obrony Demokracji

Brüssel ist beunruhigt: Nach den tiefgreifenden und raschen Gesetzesänderungen, die die Unabhängigkeit des Verfassungsgerichtes und der öffentlich-rechtlichen Medien in Polen bedrohen, will die EU-Kommission ab Mittwoch prüfen, ob das rechtsnational regierte Land noch als Rechtsstaat nach europäischen Normen gelten kann. Schlimmstenfalls können Polen alle Rechte eines EU-Mitgliedslandes entzogen werden. Es ist das erste Mal, dass die EU dieses Instrument einsetzt.

Wahlen in Weißrussland: 83 Prozent sichern Präsident Lukaschenka fünfte Amtszeit
Wieviel Demokratie steckt in Weißrussland? Offiziell hat Weißrusslands Präsident Aljaksandr Lukaschenka 83 Prozent der Stimmen bekommen – wie viel aber tatsächlich? Quelle: Kremlin.ru, wikimedia commons (CC BY v.3.0)

Bei der Präsidentschaftswahl in Belarus wurde Präsident Aljaksandr Lukaschenka mit 83,49 Prozent in seine fünfte Amtszeit gewählt.

Seiten