Trink Kaffee!

Trink Kaffee!

Es ist vielleicht ein Klischee, aber es stimmt: Kaffee ist das Zaubermittel für erfolgreiche Lernphasen. Hierbei geht es aber nicht nur um die Koffeinversorgung während des Arbeitens. Ununterbrochen an einer Hausarbeit oder einem Essay zu schreiben, ist kontraproduktiv, denn nach einer Weile lässt die Qualität meist nach. Daher sind Pausen wichtig, um das Leistungsniveau zu halten. Sich für eine halbe Stunde mit Freund*innen auf einen Kaffee zu treffen, macht Euch nicht nur wacher, sondern hilft, den Kopf freizukriegen. Orte zum Kaffeetrinken findet Ihr an der Uni genug: Günstigen Kaffee gibt es vom Automaten, im Café Olé in der Univerwaltung, im KuCaf und in den jeweiligen Cafeterien – wer hier einen eigenen Becher mitbringt, spart 40 Cent. Wer es fancy à la Starbucks mag, kann zu Edwards oder ins Q-West gehen.       

Text und Bild :leda