Saisonstart im Schauspielhaus

Das Spielzeiteröffnungsfest des Schauspielhauses Bochum stimmt am 11. September von 11 bis 18 Uhr mit buntem Programm auf die am 16. September beginnende neue Theatersaison ein.

Auf dem Spielplan steht eine Mischung aus neuen und bewährten Stücken. Zum Auftakt gibt es eine Inszenierung von Jan Klata, einem der renommiertesten Theatermachern Osteuropas: In der Bühnenadaption einer der berühmtesten Kriminalgeschichten der Weltliteratur – „Verbrechen und Strafe“ (Fjodor M. Dostojewski) – begibt sich der Jurastudent Raskolnikow (gespielt von Jana Schulz) auf die Suche nach dem perfekten Mord. Weiter im Repertoire bleiben Stücke wie „Lampedusa“ (siehe :bsz 1076) oder Publikumslieblinge wie „Monthy Python’s Spamalot“.

Denkt dran, dass Ihr dank Theaterflatrate Karten für alle regulären Repertoirevorstellungen (Premieren und Sonderveranstaltungen ausgenommen) „für lau“ bestellen könnt. Weitere Infos dazu und zum Saisonprogramm findet Ihr auf schauspielhausbochum.de.   

 :lux

Autor(in):