Bochum bringt’s

Einzelhandel. Die Innenstädte sind leer, die Geschäfte geschlossen und Amazon ist einer der größten Profiteure der Lockdowngeschichte. Nun stellt die Stadt Bochum ein Onlineangebot für den lokalen Einkauf zur Verfügung. Denn der Onlinehandel ist bequem und einfach: Artikel in den Warenkorb legen und Bestellung abschicken. Innerhalb von 24 Stunden kann man mittlerweile seine Ware entgegennehmen. Ein Geschäftsmodell, das sich während einer Pandemie mehr als bewährt hat. Nur was ist mit den kleinen Unternehmen, die vorher nicht online aufgestellt waren und ihre Kunden über Mundpropaganda und der Anbindung für sich gewinnen konnten? Wie können die sich vor möglichen Schließungen retten?  
Die Initiative „Wir sind Bochum“ hat eine Lösung dafür und bietet einen Onlineshop für Bochumer Geschäfte. Auf wir-sind-bochum.de bekommen Bochumer Händler:innen die Möglichkeit, sich online zu präsentieren und auf ihre Produkte aufmerksam zu machen. Mehr noch, seit Dezember und dem zweiten Lockdown kann dort auch bestellt werden. Rund 16 lokale Unternehmen aus der Innenstadt machen mit und lassen Waren mit einem Elektrotransporter nach Bochum und in direkter Umgebung liefern. Der Lieferservice wurde von der Werbegemeinschaft IBO gemeinsam mit der Bochum Marketing GmbH und der städtischen Wirtschaftsförderung in der Vorweihnachtszeit ins Leben gerufen. So könnt Ihr Eure Lieblingswaren der Bochumer Originale gemütlich zu Hause empfangen.       

:bena