50 Jahre RUB – 48 Jahre :bsz

Am Samstag, dem 6.6. um sechs Uhr war sie vorbei: Die BlauPause. Es gab dort viel zu sehen und zu entdecken. Die Fakultäten, der AStA und anderen Organisationen, die das Bochumer Stadt- und Unigeschehen mitprägen, präsentierten sich und ihre Themenfelder. Dazu zählte natürlich auch die :bsz.

50 Jahre RUB, das beinhaltet auch 48 Jahre Pressearbeit der Bochumer Stadt- und Studierendenzeitung. Die Zeitung für den Campus war und ist immer noch engagiert dabei, Euch zu informieren –  aber auch bei ihr gingen die Jahre nicht einfach nur vorüber. Um Euch dies näher zu bringen, gaben wir einen Einblick in unsere Geschichte. An unserem Stand bei Kilometer 1,4 gab es nicht nur aktuelle Ausgaben, sondern auch diejenigen, mit denen alles begann. Es kamen jetzige Studierende sowie damalige, die einen Rückblick in die Vergangenheit bekamen und sich  freuten, in die Zeit ihrer einstigen Studien zurückversetzt zu werden.

Am deutlichsten wurde der Wandel der :bsz für die StöberInnen anhand der Veränderungen des Designs. Während sie inzwischen im handlichen Tabloidformat erscheint, orientierten sich die ersten Redakteure 1967 beim Layout an der BILD-Zeitung. Und das war eine Kampfansage, mit Humor. Wenn Ihr Euch für die Geschichte Eurer Studi-Zeitung interessiert, dann haben wir noch was für Euch: Wir arbeiten derzeit an einem Online-Archiv, in dem ihr bald durch alle Ausgaben von 1967 bis heute stöbern könnt. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

:alx