Nach:Gehört

Endlich ist es da: Songs That Saved My Life Vol. 2, ein Album voller Cover, die für die Künstler*innen eine große Bedeutung haben, die ihnen durch eine schwere Zeit geholfen haben. Die Platte besteht aus zehn Songs, adaptiert von zehn unterschiedlichen Artists der alternativen Rock/Pop-Punk-Szene. Mit dabei sind zum Beispiel Mayday Parade, State Champs und Silverstein. Die Lieder sind melodisch und meist ruhiger –  perfekt geeignet für verregnete Tage, späte Nächte oder lange Zugfahrten.
,,Songs That Saved My Life‘‘ bezeichnet sich selbst als ‚,a brand centered around music that played a pivotal role in the lives of artists and fans that benefits mental health and suicide prevention charities‘‘. Das bedeutet, dass dieses Projekt gemeinnützige Organisationen unterstützt, aktuell Crisis Text Line, To Write Love On Her Arms, The Trevor Project und Hope For The Day. Mit der Musik werden somit parallel Organisationen, die sich für Mental Health einsetzen, gefördert sowie diese Probleme generell thematisiert und künstlerisch aufgearbeitet. Gleich mehrere Gründe, mal reinzuhören!

:leda