Stefanie Lux (lux)

Das Praxissemester für Lehramtsstudierende ist in seiner jetzigen Form studierendenunfreundlich. Im Rahmen einer Evaluation wird über mögliche Änderungen diskutiert.

Kostenloses Update für „Die Sims 4“ ermöglicht Transgender-Sims

Die digitale Lebenswelt der Sims wird noch bunter: Für „Die Sims 4“ gibt es jetzt ein Update, das bisherige Geschlechtergrenzen aufbricht. Damit wurde den Wünschen der Fans entsprochen.

:bsz International
How to survive Euro 2016 in Germany

It happened: A mob of screaming people, clad in white, black, red, and gold, waving flags, banging on their drums. And you’re slap bang in the middle. No, it’s not war – it’s worse. It’s football. The 2016 UEFA European Championship, to be precise. Fear not! If you pay heed to our advice you’ll survive being caught behind enemy lines – probably.

Die Wahlen für die studentischen Mitglieder für Senat und Fakultätsrat (FakRat) finden am 14. Juni zwischen 9 und 15 Uhr statt.

Für seinen ersten Poetry-Slam am 28. Juni sucht der Fachschaftsrat Komparatistik noch Studierende mit poetischer Ader.

Kommentar: „Harry Potter and the Cursed Child”: Erste Bilder der Charaktere
Eine schwarze Hermine: Warum nicht? Quelle: Twitter

Wie unsere Lieblingszauberer und -hexen als Erwachsene aussehen, wird schon im umstrittenen Epilog der Harry-Potter-Saga gezeigt. Die Fortsetzung – leider vorerst nur als zweiteiliges Theaterstück in London – zeigt uns aber nicht die altbekannten, sondern durchweg neue Gesichter. Erste Bilder wurden letzte Woche veröffentlicht.

Why Germany needs to reform the law governing sexual offences
No means no: Verbal rejection should be as good as a physical barrier. Foto & Bearbeitung: lux

“She was asking for it. Her mouth said ‘no’ but her eyes said ‘take me now’ – so I did. It’s not as if she put up a fight …” And if the lady in question didn’t resist physically – because she was intimidated by the guy’s strength or simply froze – it’s technically not a sexual assault. Welcome to the German law governing sexual offences!

Flasche: Hohles Gefäß, das zur Aufbewahrung von Flüssigkeiten, Gasen oder Pulver verwendet wird. Lateinisch „flasco“ und italienisch „fiasco“ beziehen sich primär auf ein mit Wein gefülltes Gefäß. Ein einziges Fiasko kann es aber auch sein, wenn man zu tief in die Flasche schaut. Wohl auch ein Grund, warum das leere Produkt gerne als Schimpfwort verwendet wird.

 
 
Welttag der kulturellen Vielfalt für Dialog und Entwicklung

Kunst verbindet Menschen. Sei es, weil man ähnliche Vorstellungen davon hat, was denn nun „gute“ Musik ist oder weil man sich über die unterschiedlichen Ansichten zu „richtigem“ Theater austauschen kann.

Vortrag von RUB-Doktorand: Die Situation der weiblichen Gefangenen während des Nordirlandkonfliktes
Wandgemälde für die Kämpferinnen der IRA in Belfast: Sinnbild für den Vortrag von Jan Freytag, hier mit Organisator Pascal Gluth (links) vom AStA. Fotoquellen: lux, Jan Freytag; Collage: kac

Wie geht Geschichtswissenschaft mit Geschlecht und Geschlechterfragen bei politischen Protesten um? Unter anderem dieser Frage ging Jan Freytag, Doktorand am Historischen Institut der RUB, am 4. Mai in seinem Vortrag „Weiblicher Gefängnisprotest im Rahmen des Nordirlandkonfliktes 1976–1986“ nach. Dieser bereitete auf den im Anschluss gezeigten Dokumentarfilm „Armagh Stories: Voices from the Gaol“ vor, in dem ehemalige Inhaftierte des Gefängnisses von Armagh von ihren Erlebnissen berichteten. Organisator war der AStA der RUB.

 

Seiten