Kendra Smielowski (ken)
Deutsche Studis sind ewig pleite – was ist da wirklich dran?
Deutsche Studis sind immer pleite: Was ist da wirklich dran?  Symbolbild

Studie. Laut Uniplaces verarmen Deutschlands Studierende. Über die Hälfte der Studis lebt unter dem Existenzminimum von 735 Euro monatlich. 24 Prozent der Befragten haben weniger als 400 Euro pro Monat. Die Fixkosten schlucken fast das ganze Budget.

ERASMUS-City: Uniplaces stellt von Studis bewertetes Hochschulranking auf

UniPlaces.  ERASMUS+-Studis konnten ihre Meinung zu ihrem Auslandssemester abgeben. Auf Basis von vier Bewertungspunkten wurde ein Ranking erstellt. Wie aussagekräftig ist das?

Unterhaltsvorschussgesetz unterstützt alleinerziehende Eltern – aber nur, wenn sie genug verdienen
Single Mom/Single Dad: In beiden Fällen hat das Kind einen  Anspruch auf Unterhaltsvorschuss!

Unterhalt. Die Reform des Unterhaltsvorschussgesetzes (UVG) ist beschlossen. Zum 1. Juli trat das  Gesetz in Kraft. Was ist neu?

Störerhaftung war letzte Woche, jetzt gibt’s freies W-Lan für alle!

Internet. Es gibt eine Neuerung im Internetrecht – die Störerhaftung wurde aufgehoben.

Gleichstellungsbericht offenbart große Unterschiede bei Einkommen und Arbeitszeit

Gleichstellung. Der zweite Gleichstellungsbericht der Bundesregierung wurde veröffentlicht. Der Bericht fasst zusammen, in welchen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens in Deutschland noch Lücken zu schließen sind.

Senatswahl. Am 20. Juni konntet Ihr an der RUB Eure VertreterInnen für den Senat wählen. Der Senat ist als zentrales Organ der RUB unter anderem damit betraut, die (Rahmen-)Ordnungen und Satzungen der Hochschule zu erlassen, beziehungsweise zu ändern.

RUB schafft Plattform gegen Verschwendung von Lebensmitteln
Hurtig zugreifen: Wer Lindt-Schokolade ergattern will, muss schneller sein als die anderen.Foto: ken

Foodsharing. Der AStA (Allgemeiner Studierendenausschuss) der RUB initiiert ein Foodsharing-Regal im Vorraum des Studierendenhauses (SH). „Gratisfutter statt Verschwendung“ lautet die Devise, Selbstbedienung ist ausdrücklich erwünscht. 

Internet, SMS und Telefonieren in EU-Ländern zum Heimattarif – Roaming adé
Keine Panikattacke! Der grüne Haken bei Roaming hat seinen Schrecken verloren. Foto: ken

Datennnutzung. Per Verordnung der EU wurde das Roaming im EU-Ausland unterbunden. Der Heimattarif kann nun genutzt werden.

Abhängigkeitspotential von Opioiden

Heroin. 1.226 Menschen haben 2015 in Deutschland ihr Leben aufgrund von illegalen Drogen verloren, so der Drogenbericht von 2017.

Yippie Yippie Yeah – Spaß und Remmi Demmi auf dem Campus
Das bunte  Audimax: Auch dieses Jahr wird das Feuerwerk den Campus erleuchten. Foto: Alexander Schneider

Campusfest. Sommer ist nicht nur Mückenzeit, sondern auch die Zeit für Festivals, Alkohol und vor allem eine Menge Spaß. Das Sommerfest der RUB bietet am 14. Juni genau dafür die beste Anlaufstelle.

Seiten