Kendra Smielowski (ken)
RUBs neue Kleider

Alles neu. Ein Neubau löst den alten Serverraum im NA-Gebäude ab. Das Bauwerk entsteht neben dem Technischen Zentrum an der RUB. 

Kurz mal ’ne App entwickeln? Easy. Was viiiele geniale Entwickler:innen unsagbar umständlich, zahlenlastig und für viele unverständlich in eine anti-wundervolle werbungsverstopfte App prügeln, kann man auch übersichtlich und verständlich darstellen? Hexenwerk – verbrennt sie! Schon irgendwie traurig, dass es zwei Münsteraner Studis braucht, um eine (cov)idiotensichere App zu bauen, die einem auf einen Blick alles zeigt, was man wissen muss: Aktuelle Fallzahlen, Inzidenzzahlen, Neuzahlen deutschlandweit, neue Infektionen, Todesrate, belegte Intensivbetten und anteilig die für Covid-Patient:innen in der gewählten Stadt, sowie die geltenden Beschränkungen. Statt pöbeln, hier also mal ein Lob: Danke, Ole und Julian aus Münster für Corona-lokal.web.app. Liebe geht raus an Euch x3
  

:ken

Erstibegrüßung

Erstibegrüßung. Das Wintersemester 2020 steht in den Startlöchern. Mit Semesterbeginn kommt auch ein Haufen Erstis an den Campus. So jedenfalls der normale Covid-19-freie Ablauf. Wie die Verteilung der Erstibeutel dieses Jahr lief – Ein Resümee.

Happy Birthday 007

Jubiläum. Happy Birthday, James Bond und Good Bye, Sir Sean Connery – mit einem lachenden und ein weinenden Auge feiern wir den Geburstag von Mr. Martini, geschüttelt nicht gerührt, versteht sich. 

Engagement. Weihachten naht und während sich viele Menschen auf ihre geschmückten Wohnzimmer und ein warmes Essen freuen, gibt es viele Wohnungslose, die die „schönste Zeit des Jahres“ auf der Straße verbringen. Die Aktion „Bochum hilft“ sammelt wie in den vergangenen Jahren wieder Pakete für Obdachlose, die dann verteilt werden. Abgegeben werden können sie an verschiedenen Stellen innerhalb Bochums. Darunter am Schauspielhaus, am Bahnhof Langendreer, am Prinz-Regent-Theater und am Rottstr5-Theater. Verteilt werden die Geschenke dann in der Rotunde.
Wenn Ihr gern etwas verschenken möchtet, hier ein paar Anregungen: 
Schals oder Handschuhe für den Winter, Hygieneartikel, Teebeutel oder Instantsuppen für eine warme Mahlzeit am Tag. Auch Tierfutter war die vergangenen Jahre gern gesehen. Idealerweise fügt Ihr ein Zettelchen an, auf dem Ihr das Geschenk an Männer oder Frauen richtet und gegebenenfalls notiert, ob Tierbesitzer:in oder nicht, damit alles optimal verteilt werden kann und den größtmöglichen Nutzen hat. Karten mit lieben Worten sind natürlich ebenfalls willkommen. Die Pakete können zwischen dem 30. November und dem 2. Dezember abgegeben werden.

                          :ken 

Ein ganzes Semester gab es Zeit sowohl für Studis als auch für die Uni sich an den neuen Alltag zu gewöhnen, sich umzustellen und sich auch technisch vorzubereiten. Den Studis wird der weitere Freiversuch für Klausuren gestrichen, weil sie sich ja an die Umstände haben anpassen können. Und die Lehre? Die eiert vor sich hin. Nicht nur, dass manche Dozent:innen scheinbar der Meinung sind, dass sich Inhalte von Zauberhand in Onlinecontent verwandeln und sie auf wundersame Weise ganz plötzlich nicht mehr erreichbar sind. Nein, das Problem ist komplexer: Zugriff auf Moodle, weil ja vieles online stattfindet? Klappt so semi-gut. Doch Paradebeispiel für technisches Trödeln scheinen die RUB-Mailserver zu sein, die original aus dem 18. Jahrhundert kommen müssen. 
Normale Leistung fordern, aber veraltetes Equipment zur Verfügung stellen, ist ziemlich unfair, liebe RUB.  

  :ken

Forschung. Studentische Wohnheime sind Ballungsräume für Menschen. Gerade in gemeinschaftlich genutzten Räumen, wie Küchen oder Sporthallen, kann es zu häufigem oder engerem Kontakt kommen und so das Risiko für die Übertragung von Covid-19 erhöhen. Um dem auf den Grund zu gehen, wurde das Verbundprojekt „Bundesweites Forschungsnetz Angewandte Surveillance und Testung“, kurz B-Fast, gegründet. Unter Leitung der Unis Göttingen und Köln, arbeitet auch das Uniklinikum der RUB mit. „Die Studie hilft uns, das Infektionsrisiko der Studentinnen und Studenten in den jeweiligen Studierendenwohnheimen einzuschätzen und kann somit zur Ausbreitungsprävention beitragen“, so Prof. Dr. Wolfgang E. Schmidt, Direktor der RUB-Klinik für Innere Medizin im St. Josef Hospital und Leiter der Bochumer Teilstudie. Die Studie soll außerdem Aufschluss über die Verbreitung in einer Bevölkerungsgruppe geben, die häufig asymptomatisch erkrankt und zur Optimierung der Präsenzlehre an der Uni genutzt werden.Die Studie umfasst regelmäßige Tests und einen Onlinefragebogen. In regelmäßigen Abständen von fünf bis sieben Wochen werden dafür 900 Studis aus den Wohnheimen des Akafö über 16 Wochen hinweg sowohl auf eine Infektion mit Sars-Cov-2 als auch auf Antikörper getestet. Alle Studis werden angeschrieben, ob sie teilnehmen möchten. Außerdem werden die Teilnehmenden natürlich über die Ergebnisse der Tests informiert. On top werden zehn Preise im Wert von insgesamt 1.900 Euro verlost. 

:ken

Ein verstohlener Blick nach links. Niemand da. Ein geheimer Blick nach rechts? In einigem Abstand jemand zu sehen. Es kratzt. Das kribbelnde Kratzen steigt langsam hoch. Das Gesicht verzieht sich leicht. Die Augen kneifen zu. Im Kopf ein Karussel „Oh ne, bitte nicht … “ Kurz mit dem Unterarm über den Mundschutz rubbeln. Geht’s? Es kribbelt kurz weniger, dann wieder wie vorher. „Och neeee“, hallt es durch den Kopf. Die Herbstsonne scheint, ein kurzer blick nach oben – und man hat verloren. Schnell den Kopf zur Armbeuge gedreht – HATSCHI!!! Ein weiterer verstohlener, schuldbewusster Blick zu den Seiten. Überall vorwurfsvolle Gesichter. Wo kommen die alle her? Gerade war niemand da! Hätte ich eine elektronische Fußfessel an, würden weniger Menschen glotzen. Wie Schwerverbrechen in Coronazeiten aussehen.

:ken

Tipps und Tricks

 

Prokrastinieren. Na, wieder mal was Dringendes zu erledigen und absolut keinen Bock, damit anzufangen? Hier ein paar Dinge, die Du dringend noch machen solltest, bevor Du anfängst, zu lernen. Ehrlich, ich meine es nur gut mit Dir.

Macht Euch bereit!

Countdown. Das Fest der Feste für die Menschen christlichen Glaubens naht. Also endlich Zeit für den Adventskalender! Direkt drei Stück kaufen, damit man sofort anfangen kann, zu zählen! 

Seiten