Christian Feras Kaddoura (fufu)

Seit zwei Wochen gibt es: Mario Kart Tour, aus dem Hause Nintendo. Schön ist, dass Strecken aus vorherigen Teilen der Mario Kart-Reihe zusammen kommen. Ihr steuert entweder durch wischen auf dem Bildschirm oder per Motion-Sensor. Das macht erstmal Spaß und sieht gut aus, vorallem für ein „umsonst“ Spiel. Bevor irgendwas anfängt müsst Ihr Euch allerdings einen Nintendo-Account anlegen. Da Mario Kart frisch in den App-Stores dieser Welt steht, fühlt es sich an vielen Stellen noch wie eine Demo an und man hat schnell alles gespielt, was gespielt werden kann. Im Menü der App wird sogar ein zukünftiger Mehrspieler-Modus angekündigt. Allerdings klassisch im Sinne der „Freemiums“ ist das Spielen zwar kostenlos, wer aber nicht auf Lieblingscharaktere verzichten möchte, ist gezwungen eine Menge Geld „freiwillig“ abzudrücken. Schade vorallem: Ob Ihr erster oder letzter bei einem Rennen seid, ist im Prinzip egal. Eure Punkte am Ende setzen sich auch aus Fahrer*in-, Kart-, und Segel-Level zusammen. Alle Sterne bekommt wer am meisten seltenen Kram besitzt. Keine Sorge: 135 Rubine kosten „nur“ schlappe 74,99 Euro.

:fufu

Zeilen für die Seele

Glosse

Ein gutes „Work-Life“-Verhältnis zu finden, fällt vielen schwer. Balance-Akt ist dabei oft gar kein Ausdruck. Manchmal folgen auf stressige Wochen totale Motivationsdowns, manche Menschen sind aber auch 24/7 nicht zu bremsen. Was hilft?

UDE und RUB Hand in Hand
Design Thinking: Habt Ihr Ideen, mit denen man anderen Menschen unter die Arme greifen kann? Logo/Flyer - Creative Lab Ruhr

Optionalbereich. Das Creative Lab Ruhr bietet dieses Wintersemester Bachelor-Studierenden verschiedener Fachrichtungen die Möglichkeit, kreativ Probleme zu bewältigen. Das hilft nicht nur Eure Creditpoints-Sammlung zu füllen, sondern auch der Zivilgesellschaft.

Es geht wieder los
Ebony Bones: Eine düster schillernde Performance,  die bewegt. Bild: fufu

Bochumer Theater. Vergangene Woche war es soweit und die Eröffnungswoche nach der Sommerpause schlägt nun dunklere Töne an.

„Well how 'bout this then?“
Studying abroad: Far from home and heading into a new direction. Bild: fufu

Interview. We had the chance to talk to Hakyung, 21, a RUB-student from South Korea, who studies Theatre Studies and Japanology.

All day everyday! Doch besonders am 20. September.

Globaler Klimastreik. In Bochum gingen am 20. September gut 8.000 Menschen auf die Straße. Anlass war der Tag des globalen Klimastreiks. Doch wie war es so an anderen Orten der Welt?

Ausstellung. Bis zum 31. Oktober ist es möglich an der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) „Kunst vom Körper“ zu bewundern. An der hsg lädt unter diesem Namen die Ausstellung von Künstlerin Anke Ortmeier-Stutzke in der Bibliothek und im Atrium zum Besuch ein.

Wintersemester is coming
Bild: bena

Semesterstart. Das neue Wintersemester steht vor der Tür. Für manche geht es einfach weiter, aber für viele heißt es bald (wieder) „Ersti“ sein.

Singsang, Speis und Umtrunk
Das Schauspielhaus lädt zum Fest – Mit  extra Bühne, viel Programm und vielen Gäst*innen. Bild: fufu

Stadtfeste. Die Sommerpause geht vorbei und das Schauspielhaus nutzt die Gelegenheit, dies gebührend zu feiern.

Was gab es denn da noch so zu sehen?
Ebony Bones: Eine düster schillernde Performance,  die bewegt. Bild: fufu

Bochum. Zum Abschluss der Ruhrtriennale, haben wir nochmal versucht möglichst viel zu erleben. Eine kleine Zusammenfassung der Abschlusskrönungen und ein paar letzte Möglichkeiten.

Seiten