NACH:GESEHEN
Recovery Boys

Sie sind eines der größten Probleme Amerikas: Opioide. Die Konsequenzen sind Tod, Gefängnis, misslungene Entzugsversuche, Pleite und ein zerstörtes Leben. Vor allem in West Virginia gab es kaum Hilfe. Dann kam Dr. Blenkenship und eröffnete das Reha-Zentrum „Jacob’s Ladder“. Der neue Dokumentarfilm von Netflix Recovery Boys begleitet die vier Männer Ryan, Adam, Jeff und Rush bei der landwirtschaftlichen und therapeutischen Arbeit auf der Farm. Der Film dramatisiert nicht, er kommentiert nicht und er zeigt auch nicht mit dem Zeigefinger auf die Schuldigen. Stattdessen erzählen die Männer ihre Geschichte. So wie sie diese erlebt haben. Und es gibt einige emotionale Höhepunkte, wenn zum Beispiel Jeff das erste Mal seit Monaten seine kleinen Töchter wiedersehen darf, bei denen er so gerne wäre und ihnen helfen möchte. Aber dennoch bleibt er für eine bessere Zukunft mit ihnen. Das wiegt auch die fehlenden Informationen für die Zuschauenden auf. Diese können sich nicht ganz ein Bild von dem Aufenthalt auf der Farm und den Ablauf der Ereignisse machen.  

:mag

Autor(in):