Internationaler Tag des Ehrenamtes
DIËS UND DAS: 5. Dezember

Wenn jedeR nur an sich denken würde, wäre für alle gesorgt – dass dieser Satz vorne und hinten nicht stimmt, haben die meisten von uns schon in der Kindheit gemerkt. Aber nicht nur Geflüchtete oder sozial schwache Menschen profitieren von ehrenamtlichem Engagement. Tatsächlich sind wir (fast) alle irgendwann im Leben auf die unentgeltliche Hilfe unserer Mitmenschen angewiesen – und sei es „nur“ die Hilfe des Fachschaftsrates bei Problemen im Studium. Möglichkeiten, sich einzubringen gibt es nicht nur an der RUB unzählige; informieren kann man sich zum Beispiel hier: tinyurl.com/RUBehrenamt

Als Dank an alle freiwilligen Helferlein beschloss die UN, den Internationalen Tag des Ehrenamtes zur Förderung und Anerkennung ehrenamtlichen Engagements zu begehen. Seit 1986 würdigen wir jedes Jahr am 5. Dezember weltweit all jene, die sich gemeinnützig für andere einbringen. In Deutschland werden an diesem Tag Verdienstorden der Bundesrepublik an ausgewählte BürgerInnen verliehen, die sich durch ein herausragendes Engagement auszeichnen.

:lux

Autor(in):