DIE :bsz-GLOSSE
Auf den Punkt: Transparenz

Transparenz: Gegenteil von undurchsichtig, obskur. Kristallklarer Durchblick auf die wichtigen Dinge des Lebens (oder der Uni) also. Daher versucht die :bsz, Euch nicht nur in Sachen Hochschulpolitik Transparenz für komplizierte oder verwirrende Vorgänge zu bieten – damit Ihr sie nachvollziehen könnt.

LateinerInnen kennen „transparens“ als „durchscheinend“, was sich im Gebrauch von Transparenten auf Versammlungen und Protesten widerspiegelt: Meinungen und Standpunkte direkt und unverhüllt dargestellt. Gradheraus und ehrlich zu kommunizieren fällt uns allen jedoch mitunter schwer, was sich meist unmittelbar auf den Umgang miteinander auswirkt – und zwar durchweg negativ. Ein bisschen mehr Transparenz in Sachen Organisation würde zudem verhindern, dass Studis plötzlich im Dunkeln stehen und nicht wissen, wie sie wann und mit welchen Veranstaltungen in ihrem Studium vorankommen, oder was Änderungen an ihrem Wohnheim konkret für sie bedeuten. Den Durchblick zu haben, gibt Sicherheit; und das führt letztlich zu mehr Zuversicht und Vertrauen.

:lux

Autor(in):