Blue Square

Was machen eigentlich Gerüche mit uns? Du fragst Dich das öfters oder kennst das Gefühl, bei bestimmten Gerüchen zurück in die Kindheit geworfen zu werden und möchtest wissen, woher das kommt? Dann ab ins Blue Square mit Dir. Dort hält Prof. Dr. Klemens Störtkuhl einen Vortrag über genau das.

Du fragst Dich jetzt auch, was diese beiden Wörter miteinander zu tun haben? Dann ist die Veranstaltung vom Blue Square zu Thomas Mann und seinem Werk „Der Zauberberg“ genau das Richtige für Dich. Hier wird der Roman unter die Lupe genommen, vor allem im Kontext des Anfangs des 20. Jahrhunderts, als die Welt plötzlich schneller wurde.

 

Science Slams erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Nun findet im Blue Square ein Science Slam des Masterstudiengangs Biodiversität über Tiere, Pflanzen und Pilze statt. Das Format ist dieses Mal das klassische Slam-Format von zeitlich begrenzten Darbietungen, aus denen im Anschluss das Publikum den*die Sieger*in kürt.

Diabetes ist eine zunehmend relevantere Krankheit. Eine der verbreitetsten Volkskrankheiten weltweit, schätzt die Deutsche-Diabetes-Gesellschaft die Zahl der in Deutschland Erkrankten auf rund sieben Millionen.

Was immer auch Frida Kahlo so besonders macht, weiß man vielleicht nicht so genau. Fest steht: Die Künstlerin bewegt uns bis heute. Sie ist oft das Gesicht für linksorientierte Kampagnen. Unter anderem liegt das daran, dass Frida Kahlo selbst knallharte Marxistin war.

Die Fotokameras von heute sind ausgestattet mit feinster Technik und mehreren Megabytes. Doch zu Beginn der Fotografie sah das alles noch ganz anders aus.

Nicht mehr lange, dann werden Großbritannien und die EU getrennte Wege gehen. Das Blechbläserensemble nimmt nun mit einem lachenden und einem weinenden Auge Abschied. Das Ensemble hat die Literatur nach Einflüssen von der Insel durchforstet und präsentiert jetzt ein Programm mit Werken aus Britannia.

Nicht zuletzt durch die Fälschung des Spiegel-Redakteurs Claas Relotius sind Fake News ein Gebiet, dass Redaktionen überall beschäftigt. Deshalb hält Dr. Martin Doll, Medienwissenschaftler der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf, den Vortrag „Fälschung und Fake: Hat die Wahrheit eine Geschichte?“ im Blue Square, in dem er auf den Journalismus im postfaktischen Zeitalter eingeht und erklärt, wie man einen weniger fixierten Wahrheitsbegriff anwenden kann, ohne komplett relativierend eine Alles-ist-möglich-Mentalität einzunehmen.
 

„Von der Wüste, ins Meer, an den Schreibtisch und zurück“: Ob Kenia, die Seychellen, Norwegen oder Australien, Dr. Sebastian Striewski ist Biologe und bereist, um zu forschen und Wissen zu vermitteln, die Welt. Mittlerweile unterhält er eine private Agentur für Naturreisen. Er spricht anhand von Fotos über Höhen, Tiefen und Vorbereitungen seiner Reisen, vermittelt Einblicke in Korallenriffe, Labore und Wüsten.

Na, hast du Moby Dick gehasst, geliebt oder nie gelesen? Das Werk Hermann Melvilles polarisiert bis heute und findet noch immer Eingang in die Popkultur, wurde aber zu Lebzeiten des Autors hauptsächlich kritisiert. Wie es später ein Werk der Weltliteratur wurde, erläutert Dr. Martina Pfeiler, Dozentin am Englischen Seminar der RUB, anlässlich Melvilles 200. Geburtstags.

Seiten