Videokunst im Kubus

Ausstellung. Am 30. Januar 2020 öffnet im Kubus, Schlosspark Weitmar die Kunstausstellung „Video Works – Künstlerisches Arbeiten im Medium des bewegten Bildes“. Die Ausstellung entstand im Rahmen eines zweisemestrigen Seminars und präsentiert 17 Beiträge von jungen als auch etablierten Künstler*innen. Begleitet wurde das Seminar von Reinhard Buskies, dem künstlerischen Leiter des Kunstvereins Bochum, und KGI-Dozentin Prof. Annette Urban. Im Zentrum der Werke, die die gesamte Spannbreite künstlerischer Arbeit am bewegten Bild widerspiegeln, steht die Frage, wie Künstler*innen heutzutage mit Neuen Medien arbeiten können. Neben interaktiven Tablets sind beispielsweise auch riesige Projektionen und Würfelmonitore zu sehen. Die Werke umfassen unter anderem Online-Tutorials, autobiografische Selbstdokumentationen und Neuinterpretationen von klassischen Kunstgattungen durch das Digitale. Begleitend zur Ausstellung stehen Studierende als Ansprechpartner*innen für Besucher*innen vor Ort zur Verfügung, außerdem wird es einen Screening-Abend, eine Livestream-Performance, eine Podiumsdiskussion sowie öffentliche Führungen geben.
Falls Ihr Lust auf Videokunst bekommen habt, könnt Ihr die Ausstellung im Obergeschoss des Kubus bis zum 1. März besuchen. Die Türen öffnen sich Mittwoch bis Freitag von 14 bis 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 12 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

:kubu