Tag der Menschenrechte

Ausstellung. Am 10. Dezember ist der Internationale Tag der Menschenrechte. Im Rahmen dieses Gedenktages organisiert die Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (EvH RWL) eine Veranstaltung unter der Thematik „Flucht und Behinderung“, um auf Missstände aufmerksam zu machen. In der Aula und dem Foyer der EvH RWL bekommt Ihr die Möglichkeit, einen Einblick auf die aktuelle Sachlage zu Menschenrechtsverletzungen und Schwierigkeiten zu gewinnen. Die EvH RWL bietet verschiedene Vorträge wie „Behinderung und Migration“ oder „Abweichende Überlegungen anlässlich des Tags der Menschenrechte: ‚Europa‘ und seine Flüchtlinge“ von Professor*innen der Universität sowie einen außereuropäischen Blick auf das Thema von einer Simbabwischen Wissenschaftlerin. Neben den Vorträgen findet eine Lesung von Autor*innen der Zeitschrift „Neu in Deutschland“ sowie die Eröffnung einer Ausstellung von ProAsyl „Menschen und Rechte sind unteilbar – Informationen zum Thema Menschenrechte in Europa“ statt. Ebenso wird eine kommunikative Atmosphäre gestaltet, sodass Interessierte sich in den Pausen mit den Professor*innen und Autor*innen austauschen können.
Die Veranstaltung ist kostenfrei und richtet sich nicht nur an Studierende der EvH RWL. Alle, die sich für das Thema interessieren, sind eingeladen und können sich von 10 bis 14 Uhr an der Immanuel-Kant-Str. informieren. Falls Ihr am 10. Dezember nicht könnt, habt Ihr die Chance, die Ausstellung bis zum 28. Februar zu besuchen.

:Abena Appiah