Neues Event in Bochum

Urban Sports. Im Jahr der olympischen Spiele in Tokio können sich Fans des Sports und Interessierte schon einmal auf das Event in Asien einstimmen. Wer nun denkt, er*sie bekommt nur klassische sportliche Wettkampfsunterhaltung geboten, der*die irrt. Am 31. Januar bekommen die Zuschauer*innen bei dem „Viactiv RaceArts“ voll und ganz das Beste aus der olympischen Kernsportart, der Leichtathletik und den neueren urbanen Sportarten präsentiert. Diese Komponenten haben für die Stadt Bochum einen besonderen Bezug, denn mit dem TV Wattenscheid 01 bietet der Verein eine Heimat und Ausbildungsstätte für Leichtathlet*innen. Aber auch mit Urbanatix, die 2019 ihr zehnjähriges Bestehen gefeiert haben, wird BMXler*innen, Skater*innen sowie Tänzer*innen eine künstlerische Wirkungsstätte geboten. „Die Vision, diese beiden Welten zu verbinden, die in Bochum durch uns als Leichtathletikverein und die Urban Sport-Show ‚Urbanatix‘ nebeneinander existieren, hat mich nicht mehr losgelassen“, so Meeting-Organisator Peter Schnabel zur Entstehung des Events.
Bei der internationalen Veranstaltung stehen Sprinter*innen und Springer*innen nämlich gemeinsam mit lokalen Sportler*innen aus den neueren olympischen Disziplinen wie zum Beispiel Skateboarding auf der Bühne. Diese Veranstaltung ist kein gängiger Wettkampf, aber auch keine reine Show. Das Event vermischt Leistung mit Lifestyle und Tradition mit Innovation. Tickets und Informationen findet Ihr hier:
tinyurl.com/viactivracearts.

:bena