Besser auf den Beruf vorbereitet

Förderung. Mit über 2 Millionen Euro begünstigt das Bundesministerium für Bildung und Forschung das Projekt „Digitalisierung in der Ausbildung von Lehramtsstudierenden: Orientierung und Gestaltung ermöglichen“ (abgekürzt „Dialoge“) an der Ruhr-Universität Bochum. Durch dieses Projekt sollen Lehramtsstudierende das Thema Digitalisierung sowie die Bereiche Medienkompetenz und medienpädagogische Kompetenz umfangreich kennenlernen, um besser auf den späteren Beruf vorbereitet zu sein. Prof. Katrin Sommer, Direktorin der Professional School of Education (PSE), leitet das Projekt und Erziehungswissenschaftlerin Prof. Sandra Aßmann ist ihre Stellvertreterin. Die Projektleiterin erklärt: „Mit Dialoge wird es uns gelingen, das Lehramtsstudium an der RUB noch stärker als bislang auf die Bedingungen von Schule in der digitalisierten Welt auszurichten und unsere Studierenden auf ihre spannenden, aber auch herausfordernden Aufgaben als zukünftige Lehrkräfte vorzubereiten.“ Wenn das Projekt im März 2020 startet, können Studierende und Lehrende disziplinübergreifend innovative Lehr- und Lernformate im Bereich Digitalisierung mitgestalten. Unter anderem werden Virtual Reality, Erklärvideos, das Innovation Field Lab sowie die Zukunft der Fachcurricula Themen in Sprechstunden, Seminaren und Workshops sein. Die Ergebnisse werden anschließend evaluiert und in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Wissenschaftsdidaktik online zur Verfügung gestellt werden.                                

:mag

Autor(in):