Kendra Smielowski (ken)
Pro Ana – Lifestyle oder Krankheit? Eine Aussteigerin erzählt
Verzerrtes Selbstbild und Suizidgedanken: Keine Seltenheit bei Pro Ana.Bild: ken

Interview. Isabel war immer unzufrieden mit sich und ihrem Körper. Mit 14 ist die heute 19-Jährige über Social Media auf  Bilder von extrem schlanken Menschen, sogenannte „Thinspiration“, gestoßen. Die Abwärtsspirale in die Magersucht begann.

Erinnerung. Mit dem neuen Semester wird auch der neue Semesterbeitrag fällig. Die Frist für die Überweisung ist der 31. August. Bitte beachtet, dass der Tag des Geldeinganges zählt und Ihr den Beitrag überweisen müsst, da das Lastschriftverfahren nicht mehr existiert.

Woche Neun des Ver.di-Streiks am Uniklinikum Essen

Kommentar. Acht Wochen Streik der Pflegekräfte am Klinikum Essen. So langsam könnte die Leitung mal in die Gänge kommen …

Kennt Ihr diese Senior*innen, die ihre Brille an dem Bändchen um den Hals hängen haben? Das ist ja so praktisch. Haben wir nicht alle wenigstens schon einmal ein müdes Grinsen darüber verloren, dass die meist frech-flippigen neonfarbenen Bändchen von hinter den Ohren runterhängen wie Affenschaukeln? Nein. Natürlich nicht. Respekt vor dem Alter.

Schwierige Situation für Mensch und Natur
Hohe Temperaturen und kaum Niederschlag: Die Vegetation trocknet nicht nur in NRW  aus. Bild: lor

Dürre. Das anhaltend warme und trockene Wetter hat verheerende Folgen: Von Griechenland bis Schweden brennen Wälder, Menschen sterben bei den Bränden. Wie sieht die Lage in Bochum aus? 

Kunst und Kohle
Eine Mischung aus mystischer Darstellung und Realität: Die ausgestellten Werke des in Karlsruhe ausgebildeten Künstlers Herman Kätelhön. Bild: lor

Strukturwandel. Das Folkwang Museum Essen zeigt die Sonderausstellung „Hermann Kätelhön: Ideallandschaft Industriegebiet“.

 

 

Knappe Shorts, tiefer Ausschnitt, verführerisches Popowackeln. Nein, kein Porno-Anfang, auch kein Auftritt in einem Stripclub

Essen. Am vergangenen Samstag stellten Unbekannte in weißen Maleranzügen gelbe Giftfässer auf dem Campus Essen ab. Mit grüner Farbe bemalten sie den Boden um die Fässer und verteilten Flugblätter. Die Tatverdächtigen flüchteten in einem weißen Ford Transit.

Redakteurin Kendra findet Plastik und Verschwendung scheiße. Und eigentlich sollte es jedem so gehen.

„Ausländer raus!!11einself“ Achja – apropos Elf. Die ist ja auch raus. Mit ihren ganzen Ausländern. „Nicht meine Mannschaft“, sagen sich nun viele Fans. Witzig – bei der letzten WM war das noch: „Wir sind Weltmeister!“ An dieser Stelle muss differenziert werden, um das eigene schwarz-weiße Weltbild aufrecht zu erhalten. Es gibt Gut und Böse.

Seiten