Charleena Schweda (:leda)
Open Mic Night
Song, poem or short story? Any kind of creative contribution is welcome. Bild: leda

Event: Have you ever wanted to share your creativity with others in a casual setting? Then the Performance Night might be just the right thing for you.

Theater mit UNICEF
Noch sind Plätze in Bochum frei: Rabea Friedrich (links) und Marina Alscher hoffen auf viele Teilnehmer*innen. Bild: leda

Engagement. UNICEF initiiert eine neuartige Veranstaltung: das ,,Theater der 10.000‘‘. 100 Menschen an 100 verschiedenen Orten in Deutschland werden zeitgleich an einer spontanen Schauspielperformance teilnehmen.

Naturpanoramen, Unterwasseraufnahmen von Delfinen, Tiergeschichten mit einem Voice-Over… und Hinweise, inwieweit der Klimawandel all dies beeinflussen kann – und bereits beeinflusst hat. In einigen Punkten wirkt Unser Planet, Netflixs neue Serie, wie eine typische Naturdoku. Doch bereits zu Beginn der ersten Folge wird klar: Hier will man mehr als nur die Schönheiten dieser Welt zeigen. ,,Diese Serie zeigt die Naturwunder, die der Mensch übrig gelassen hat und sie befasst sich damit, was getan werden muss, um sowohl die Menschheit als auch die Natur am Leben zu erhalten‘‘, heißt es aus dem Off. Jede Episode fokussiert sich auf einen bestimmten Lebensraum wie ,,Wälder‘‘ oder ,,Eiswelten‘‘. Am Ende der Folgen kommt der Kniff: die Ermahnung, dass der fortschreitende Klimawandel die Natur, die man gerade betrachtet hat, zerstört. Netflix schafft es, zu appellieren, ohne zu predigen. Es wird nur kurz über den Klimawandel gesprochen, doch für Interessenten gibt es einen Verweis zu weiteren Informationen auf www.ourplanet.com und der Kooperation mit dem WWF.                     

      :leda

RUB: Wer, Wann und Wo – Alma Matas Places & People
Als letztes eingeweiht: Seit Anfang des Jahres kann GD genutzt werden. Bild: leda

Campus. Was macht die Ruhr-Universität aus? Wir geben Euch Einblicke in das Leben hinter den Kulissen. Wo kann man gut essen gehen, warum gibt es alte und neue Gebäude, was halten Menschen von der RUB und was steckt hinter dem Plattenladen? Wir geben Euch Antworten.

Urlaub und Ausflüge
Nextbike hilft: Als Student*in könnt Ihr kostenlos eine Radtour machen. Bild: leda

Urlaub. Auch ein*e Student*in hat mal Freizeit. Selbst mit knappem Geldbeutel kann man diese Zeit nutzen, um zu reisen.

Trink Kaffee!

Es ist vielleicht ein Klischee, aber es stimmt: Kaffee ist das Zaubermittel für erfolgreiche Lernphasen. Hierbei geht es aber nicht nur um die Koffeinversorgung während des Arbeitens. Ununterbrochen an einer Hausarbeit oder einem Essay zu schreiben, ist kontraproduktiv, denn nach einer Weile lässt die Qualität meist nach. Daher sind Pausen wichtig, um das Leistungsniveau zu halten. Sich für eine halbe Stunde mit Freund*innen auf einen Kaffee zu treffen, macht Euch nicht nur wacher, sondern hilft, den Kopf freizukriegen. Orte zum Kaffeetrinken findet Ihr an der Uni genug: Günstigen Kaffee gibt es vom Automaten, im Café Olé in der Univerwaltung, im KuCaf und in den jeweiligen Cafeterien – wer hier einen eigenen Becher mitbringt, spart 40 Cent. Wer es fancy à la Starbucks mag, kann zu Edwards oder ins Q-West gehen.       

Text und Bild :leda

Kreativität. Ihr besucht nicht nur gerne Poetry Slams, sondern wolltet Euch auch immer schon mal selbst daran versuchen? Dann ist dieser Workshop genau das Richtige für Euch! Am Freitag, den 5. April findet von 16 bis 18:30 Uhr in den Räumen der ehemaligen Gaststätte ,,Die Uhle‘‘, also mitten im Bochumer Stadtzentrum, der Poetry Slam Workshop ,,WortLabor‘‘ statt. Gehalten wird der Workshop von der Literaturstudentin und erfahrenen Slammerin Theresa Hahl. Die Veranstaltung ist zwar kostenlos, doch die Teilnehmer*innenzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Anmelden könnt Ihr Euch unter zobel@bochum-marketing.de. ,,Die Uhle‘‘ schloss im Februar dieses Jahres. Nun nutzt die Bochum Marketing GmbH die zeitweise leerstehenden Räume für ihr Tapetenwechsel-Projekt. Bei dem Projekt können leerstehende Orte im Rahmen der ,,Bochum Strategie 2030‘‘ für Ausstellungen, kreative Veranstaltungen und ähnliches verwendet werden. Mit ,,WortLabor‘‘ wird nun auch der Tapetenwechsel der ehemaligen Uhle eingeleitet – weitere Termine werden noch bekanntgegeben.       

   :leda 

Entscheidung über Impfpflicht
Schon lange in der Diskussion: Soll es eine Impfpflicht für Kindertagesstätten geben oder nicht? Symbolbild

Gesundheit. Zum Thema Impfen haben viele Menschen starke Meinungen. Ob es bald eine Impfpflicht für Bochumer KiTas geben soll, wird Ende März entschieden.

Impfpflicht in Bochum

Pro. Impfpflicht bald in Bochumer KiTas? Dass es überhaupt noch Diskussionen dazu gibt, ist kaum verständlich.

Event. ,,Wir schreiben wieder! – Wer schreibt mit?‘‘, verkündet das Schreibzentrum der RUB. Diese Semesterferien stehen gleich zwei Schreibevents an: die ,,lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten‘‘ und die Schreibwoche. Für beide Events wird um eine formlose Anmeldung an schreibzentrum@rub.de
gebeten. Vom 7. März um 18 Uhr bis zum 8. März um 4:30 Uhr findet die Schreibnacht im UFO statt. Wer mit den ÖPNV nach Hause muss, sollte sich vorher informieren, wann diese noch beziehungsweise wieder fahren. Die Schreibwoche findet vom 11. bis zum 15. März täglich zwischen 10 und 16 Uhr statt. Auch hier wird im UFO geschrieben. Das Schreibzentrum lädt nicht nur Studierende, sondern auch Promovierende, Mitarbeiter*innen, Professor*innen und Forscher*innen der RUB ein, an ihren Projekten zu arbeiten. Dabei kann sowohl die Beratung des Schreibteams als auch der Universitätsbibliothek genutzt werden. Strom, Kaffee und Tee sind vorhanden, andere Buffetspenden können gerne mitgebracht werden. Ansonsten heißt es: schreiben, schreiben, schreiben …

:leda

Seiten