Semesterstart
Neues Semester, neue Gesichter

Willkommen an der Uni. Zum Start ins Studium wurden die Erstis zur Begrüßung ins Audimax eingeladen.

Anfang Oktober, die U35 wird wieder voller und über den Campus irrende Menschen fragen, wo denn welcher Raum zu finden sei: Die Erstis sind wieder da. Wie in jedem Wintersemester wurden die Neulinge an der Ruhr-Universität Bochum im Audimax zur Erstsemesterbegrüßung empfangen. Rund 5.500 Erstsemester waren am Montag, dem 7. Oktober, dazu eingeladen, der großen Einführungsveranstaltung zu lauschen. Doch leider reichte auch in diesem Jahr der Platz des Audimax nicht für den großen Andrang aus, wie auch Amy, 18, Studentin der Germanistik, zu berichten weiß: „Ich wollte eigentlich noch ins Audimax, aber leider war es schon zu voll.“ Doch keine Sorge, die Veranstaltung wurde auch in Hörsälen des HZO übertragen, sodass jede*r Interessierte die Chance hatte, dran teilzunehmen.

Doch die Begrüßung war nicht das Einzige, das auf die Erstis wartete: Wie immer standen auch die Fachschaftsräte bereits auf dem Forum vor dem Audimax bereit, um die neuen Kommiliton*innen über den Campus zu den jeweiligen Fachbereichen zu führen und ihnen so den Start ins Studium zu erleichtern. Daneben durften natürlich auch nicht die Erstitüten des AStAs fehlen, die neben der :bsz 1225 Erstiausgabe, Wichtiges zum Überleben des Studierendenalltags enthielten, wie Gutscheine, Getränke, Kalender und Kondome. Die knapp 5.000 Tüten waren schnell vergriffen.
Und der erste Eindruck von der RUB?
„Chillig“, meint Hakem, 19, Student für Sales Engineering and Product Management. „Natürlich ist man auch aufgeregt und muss erstmal das Studierendenleben verstehen.“

:Philipp Kubu