Denglisch: Annoying oder logische Entwicklung?
Denglisch: einfach the worst thing ever?
Bild: Leda
Sprachen mixen – nicht trendy sondern immer schon da. Bild: Leda
Sprachen mixen – nicht trendy sondern immer schon da.

Glosse. Überall nur Denglisch. Like literally: Die Hälfte der Deutschen scheint mit englischen Wörtern oder Anglizismen um sich zu verwerfen.

Die andere Hälfte scheint allerdings zu denken: ,,Fuck Denglisch! Ich bin schließlich Deutsch!!‘‘ Mittlerweile schreibt man nicht Nachrichten, sondern Messages per WhatsApp. Der Anrufbeantworter wurde zur Voicemail. Musik ist jetzt acoustic, electronic und live. Man arbeitet nicht mehr als Hausmeister*in oder Verkäfer*in, sondern Facility  Manager oder Sales Advisor – an dieser Stelle Greetings aus der :bsz Redaktion! Und es ist nicht nur die gesprochene oder privat geschriebene Sprache, die so casually Deutsch und Englisch vermischt. Allein auf dieser Seite findet sich nicht nur diese Denglische Glosse, auch der obige Kommentar wird mit ,,the bigger is nicht always the better‘‘ eingeleitet. DÜRFEN WIR DAS?!? Wer beschützt denn noch the good old German? Wo ist das pure reine Deutsch oder Englisch hin …

Ähm, Moment! Was für ein reines Deutsch oder Englisch? Newsflash: Sprache lebt und verändert sich – und hat dies immer schon getan. Und was noch mehr hardcore ist: Alle häufig gesprochenen Sprachen sind eigentlich nur ein wilder Mix verschiedener Sprachen. Ich weiß: Shocking! Es gibt gar kein reines Deutsch, was man verteidigen kann? Gerade die heutigen europäischen Sprachen wurden vom Lateinischen, Gälischen und/oder Altgriechischen geprägt und haben sich über die Jahrhunderte hinweg gegenseitig beeinflusst. Mal ein Fun Fact als Beispiel: Die englischen Begriffe, die für Tiere stehen – pig – kommen aus dem Altenglischen, während die Begriffe für das essbare Fleisch – pork – aus dem Französischen kommen. Nach dem Norman Conquest gab es nämlich Klassenunterschiede zwischen den angel-sächsischen Bauern, die über die lebenden Tiere sprachen, und den normannischen Adligen, die über die Speisen sprachen. Und wann war das? 1066! Also: Dass Sprachen sich mischen und weiterentwickeln, ist wirklich nichts Neues.
Sorry not sorry. Sprache lebt. Sprache entwickelt sich. Sowohl gesprochene als auch geschriebene Sprache. Und vielleicht sollten die Einstellungen mancher Leute sich dazu ebenso weiterentwickeln – Mic Drop and Peace out!

:Charleena Schweda